Die Perspektive des Verrats

Verräter werden verachtet. – Jedoch werden sie meistens auch belohnt. Schon von daher beruht Verrat immer auf einer psycho- und sozioökonomischen Entscheidung.

Der politische Verrat

Der unterschwellige Verrat ist Ausdruck der Annahme feindlicher oder gegnerischer Denkstrukturen. Die Scham des Stigmas fühlt der feige unterschwellige Verräter, der Macht als Autorität wahrnimmt.

Warum es keinen Dritten Weg (I) gibt

Wörter: 2791; Linkslevel: +3 Linke Die echte Sozialdemokratie möchte die Marktwirtschaft mit Humanität – also mit Menschenrechten vereinbaren. Nichtbürgerliche Linke sagen darüber: sie möchten dem Kapitalismus ein menschliches Antlitz geben. Hier wird beschrieben, warum das nicht möglich ist.   Dritter Weg I und II Der „Dritte Weg“ ist eine mehrfach gebrauchte Vokabel. Die erste Begriff… Warum es keinen Dritten Weg (I) gibt weiterlesen

Was ist „Regime Change“? – Warum einige bereits vom dritten Weltkrieg sprechen

Wörter: 4314; Linkslevel: +2 Sozialdemokratisierte Linke Eine große Zahl von Kriegen hat die NATO in den letzten zwanzig Jahren verursacht, geführt und geplant. Diesen Kriegen geht oft eine jahre- oder jahrzehntelange Destabilisierungsarbeit voraus. Der Leser soll verstehen, wie das funktioniert und wie teuer und wertvoll langanhaltende und insbesondere frühe Hetze für den Imperialismus ist. »Was… Was ist „Regime Change“? – Warum einige bereits vom dritten Weltkrieg sprechen weiterlesen

Was ist falsche Sozialdemokratie? (+2)

Die (echte) Sozialdemokratie möchte den Kapitalismus verbessern ohne sich von der Martwirtschaft zu verabschieden. Die falsche Sozialdemokratie hat es (längst) aufgegeben, den Kapitalismus zu verbessern, nutzt jedoch (noch) vielfältige linke rhetorische Versatzstücke im Wahlkampf.

Was ist schlimm an der Kronzeugenregelung?

Wörter 967; Linkslevel: -3 Rechte Geschichte Die Kronzeugenregelung wurde 1989 (befristet) eingeführt. Die größten Protagonisten fand die Kronzeugenregelung in der CDU/CSU. Die Regierung von SPD und Bündnis-90/Die-Grünen ließ 1999 die Kronzeugenregelung auslaufen. Nach den New-Yorker Terroranschlägen vom September 2001 schlug die Bundesjustizministerin H. Däubler-Gmelin 2002 vor, die Kronzeugenregelung wieder einzuführen. Bündnis-90-Die-Grünen verhinderten die Wiedereinführung. Seit… Was ist schlimm an der Kronzeugenregelung? weiterlesen