Die Privatisierung des Weltwissens

Wissenschaftler, wenn sie als solche arbeiten und nicht gerade in der Industrie an geheimen Projekten forschen oder in der Entwicklung tätig sind, müssen veröffentlichen. Das bedeutet, daß ihre in der Regel öffentlichen Geldgeber von ihnen verlangen, daß sie in anerkannten Fachzeitschriften, welche über ein Peer-Review-System verfügen, regelmäßig Artikel veröffentlichen, die aus ihrer finanzierten Arbeit entspringen. Das hat für die Geldgeber den „Vorteil“, daß die Qualitätskontrolle über die geleistete Arbeit ausgelagert ist. (Welcher Unternehmer würde die Qualitätskontrolle, für eine Leistung die er bezahlt, auslagern?) Weiter lesen

WordPress theme: Kippis 1.15