Linkes Lexikon D: D-schl bis Dyna

Denkverbot – weitestgehende Form der Selbstkontrolle in unterdrückerischen Systemen. Selbstkontrolle ist eine effizientere Kontrolle als die Überwachung durch, klandestin oder offen denunziatorisch arbeitende Apparate. Denkverbote setzen Herrschaftsansprüche durch und verschleiern ideologische Unstimmigkeiten. Sie erfordern zwingend eine Konditionierung durch Einschüchterung und Ideologie. Die Akzeptanz eines Denkverbotes beruht auf einer psychoökonomischen Entscheidung.
Ein Instrument, das dem Training des Denkverbotes dient, ist die Religion. Weiter lesen

Arbeitslosigkeit und Scham

Wörter: 1712; Linkslevel: -1 Nichtlinke Auf einer Diskussionsveranstaltung der Arbeitsloseninitiative Mainz/Wiesbaden im Jahre 1999 waren anwesend – auf dem Podium: je ein Vertreter von SPD, PDS, Grünen, PBC, FDP, der Vertreter der CDU war nicht gekommen – Im Publikum waren anwesend: zwei Journalisten, ein Vertreter der Stadt Mainz, zwei Veranstalter … Weiter lesen

WordPress theme: Kippis 1.15