Linke

Linke wissen bereits, daß man den Kapitalismus abschaffen muß, daß die Politiker in den Parlamenten Theater spielen und nichts zu sagen haben. Sie behaupten, daß sie den Sozialismus wollen, haben jedoch keine Ahnung wie und arbeiten auch nicht daran. Sie leisten entschiedenen Widerstand gegen die realen Angriffe der Kapitalisten. (Soziale Einschnitte, Rechteabbau, Austerität, Demokratieabbau, Krieg, …)
 

Linkslevel sind Lernlevel.

Wir behaupten hier, daß Linkere mehr wissen und daß sich das im gesamten Spektrum so verhält. Wir kennen auch den Grund, aus dem Konservative das nicht verstehen. Das Statusdenken führt zu einer Verachtung alles Linken. Daher glaubt man Linken nicht. Das Statusdenken führt allerdings auch zur Verachtung der Wahrheit, somit des Wissens, der Kausalität und der Wissenschaft. Es kann und wird gezeigt werden, daß die Verachtung der Menschen auch die Verachtung der Wahrheit bedingt. Sie macht (unterhalb Level -4) sogar den Selbstbetrug möglich.
Liebt man die Menschen, ist Verständnis und Wissen von höchster Bedeutung. Echte Linke lieben kausales Denken, sind kritisch und geben der Argumentation den Vorrang. Durch Solidarität und Analysefähigkeit sind sie der finanziellen Korruption durch die Machtstrukturen und zum Teil auch durch die viel gefährlicheren softeren Verführungen (wie Stellung und Ansehen) gewachsen. Die Linkslevel sind jedoch kein intellektuelles, sondern ein politisches Konzept. Das Verständnis der auf die Linkslevel verteilten Beiträge hängt nicht vom Intellekt ab.
Das Konzept der Linkslevel entstand aus einem Konzept der Lernlevel. Wer die hier häufig benutzte Skala der (nicht-transformierten) Linkslevel verstehen will, muß die Serie zum politischen Spektrum bis zum Level +2 gelesen haben.
 

Bedeutung des Status

Die Linken Sozialdemokraten (Achtung vorheriger Level) lehnen das Statusdenken komplett ab. Sie sind nicht mehr von ihm infiziert. Beipielsweise kaufen sie nicht, was in der Werbung kommt. Demzufolge sind sie in der Lage selbst anständige Kritik zu äußern. Sie sind allerdings nicht bereit, all ihre Zeit in den Dienst einer Revolution zu stellen, da sie ohnehin noch keine Vorstellung davon haben. Sie sprechen davon, daß es vielleicht in Hundert Jahren Sozialismus geben wird.
 

Charakterisierung

Die echten Linken (Hier weiter) vereinigt der Humanismus. Ihre Humanität fordert die notendige Humanisierung der gesellschaftlichen Verhältnisse, woraus nur eine Gegnerschaft zur Macht resultieren kann. Die Kritik der Linken ist politisch und systemkritisch. In der Praxis wird die durchschittliche Linke immer noch von politischen Posten und Wahlergebnissen bestochen, anstatt auf die Bewußtseinsbildung der Bevölkerung zu setzen. Allerdings geben sie trotzdem dem Antikapitalismus klar den Vorzug. Sie sind sich entschieden gegen Neoliberalismus und Krieg und und nehmen antiImperialistische Argumente dankbar auf. Obwohl sie bereits einen Begriff vom Imperialismus haben, ist ihr Engagement jedoch meist auf wenige Sachthemen spezialisiert.
Linke haben grundlegende marxistische Kenntnisse.

 

Beiträge in empfohlener Lesereihenfolge:

Lernlevel: +2,5

Level höher Level tiefer

 

Orientierungslevel: +2,51; Essentialität: 0,97; Werkzeug-Essentialität: 0,4
»Warum es keinen Dritten Weg (I) gibt«

 

Orientierungslevel: +2,6; Essentialität: 0,65; Werkzeug-Essentialität: 0,4
»Rechts-extrem ist rechtsextrem«

 

Orientierungslevel: +2,64; Essentialität: 0,98; Werkzeug-Essentialität: 0,75
»Was ist der Unterschied zwischen Recht und Gerechtigkeit? – Warum Recht (fast) immer ungerecht ist«

 

Orientierungslevel: +2,66; Essentialität: 0,85; Werkzeug-Essentialität: 0,65
»Was ist schlimm an bürgerlichen Wirtschaftswissenschaften?«

 

Orientierungslevel: +2,7; Essentialität: 0,85; Werkzeug-Essentialität: 0,55
»Was ist schlimm am Patentrecht?«

 

Orientierungslevel: +2,72; Essentialität: 0,84; Werkzeug-Essentialität: 0,3
»Warum man statt der Linkspartei die DKP wählen sollte«

 

Orientierungslevel: +2,82; Essentialität: 0,74; Werkzeug-Essentialität: 0,6
»Wie funktioniert Hetze am Beispiel des Krieges? ; Lüge und Hetze als propagandistischer Normalfall«

 

Orientierungslevel: +2,86; Essentialität: 0,5; Werkzeug-Essentialität: 0,3
»Zur Ablehnung der politischen Parteinahme in der bürgerlichen Politikwissenschaft – kleine Kritik des Unpolitischen«

 

Orientierungslevel: +2,9; Essentialität: 0,7; Werkzeug-Essentialität: 0,4
»Der politische Verrat«

 

Orientierungslevel: +3,0; Essentialität: 1,0; Werkzeug-Essentialität: 0,99
»Warum das politische Spektrum ein Kontinuum ist«
Hier wird dargestellt, daß das eindimensionale politische Spektrum kontinuierlich ist. Dazu werden zwei Sorten von primären politischen Eigenschaften eingeführt.

 

Orientierungslevel: +3,15; Essentialität: 0,5; Werkzeug-Essentialität: 0,3
»Faschistoide Tendenzen in der US-Kultur am Beispiel des Films und der Einfluß ihrer Medienprodukte auf andere Kulturen«
In diesem langen Text (22 000 Worte) wird die US-Kultur anhand von ca. 100 der wichtigsten und “intelligentesten” US-Filme analysiert.

 

Orientierungslevel: +3,2; Essentialität: 0,8; Werkzeug-Essentialität: 0,25
»Wann kommt der Kommunismus?«

 

Orientierungslevel: +3,22; Essentialität: 0,94; Werkzeug-Essentialität: 0,65
»Verbot und Ausbeutung – Verknappung und Recht als Grundlage der Ausbeutung«

 

Orientierungslevel: +3,25; Essentialität: 0,4; Werkzeug-Essentialität: 0,65
»Woher kommt die Bereitschaft zum Terror?«

 

Orientierungslevel: +3,3; Essentialität: 0,95; Werkzeug-Essentialität: 0,6
»Die Hierarchie des Rechts «(gerade fertig)

 

Orientierungslevel: +3,28; Essentialität: 0,85; Werkzeug-Essentialität: 0,65
»Vom Ende der unbewußten Moral — Moral und politisches Spektrum«
Hat die Moral etwa was mit Politik zu tun? – Die Moral besitzt ein Spektrum, das zwischen zwei entgegengesetzten Extremen verläuft. – Wichtig zu wissen!

 

Orientierungslevel: +3,4; Essentialität: 0,2; Werkzeug-Essentialität: 0,3
»Radioaktive Dekontamination der Biosphäre – Wie soll man mit Radioaktivität umgehen?«

 

Orientierungslevel: +3,44; Essentialität: 0,45; Werkzeug-Essentialität: 0,4
»Wer war Muammar al-Gaddafi? – Die Wahrheit über Muammar al Gaddafi und Libyen«
 

 

Viele lesen immer noch die falschen Zeitungen. Unter den Tageszeitungen bildet nur die Junge Welt die Front des Klassenkampfes klar ab. Sie kann anderswo nicht einmal erahnt werden. Der Klassencharakter der kapitalistischen Politik wird noch nicht ausreichend gewürdigt. Dazu müssen Anwandlungen, die Politik des Parlamentarismus als fair und konservative Politiker als Argumenten zugänglich zu betrachten, abgestreift werden. Zynismus, Heuchelei und Ranküne müssen alsds gewürdigt werden, was sie sind. Der Gegner intrigiert ungehemmt und verfügt über die Verstärker seiner Propaganda. Nur wem die Menschenrechte wirklich wichtig sind, kann in dieser Situation bei der Fahne bleiben, ohne sein Engagement durch Selbstlügen zu schwächen. Rein argumentativ könnte man sich schon weiter nach links wenden. Diese kraftraubende Entscheidung ist nicht nur psychoökonomisch, sondern durchaus auch ökonomisch. Sie muß nicht sofort getroffen werden. (Nichtraucherverbände empfehlen zum Abgewöhnen des Rauchens erst einmal weiterzurauchen und den Gedanken reifen zu lassen. So ist es auch hier. Die Kraft entsteht durch langsame Bewußtseinsbildung und Reifung.

 

Lernlevel: +3,5

Level höher Level tiefer

 

Wieder hoch zur Linkslevelseite

Wieder hoch zur Übersichtsseite

Ganz hoch Schule des Linksseins

 
map:

WordPress theme: Kippis 1.15