Echte Sozialdemokraten

Den Kapitalismus menschlich gestalten
Echte Sozialdemokraten haben eine oberflächliche Distanz zum Kapitalismus. Sie finden ihn etwas unmenschlich und möchten ihn verbessern. Sie können sich jedoch nicht vom Privateigentum an Produktionsmitteln trennen und richten sich demzufolge in der Marktwirtschaft ein.
 
Achtung Verwechslungsgefahr: (Echte) Sozialdemokraten sind eine hier charakterisierte Linkslevelgruppe. Sie dürfen nicht mit evtl. namensähnliche Gruppierungen bzw. mit falschen Sozialdemokraten, wie sie erst ab negativen Linksleveln im Spektrum vorkommen, verwechselt werden.
 
Linkslevel sind Lernlevel*
Wir behaupten hier, daß Linkere mehr wissen und daß sich das im gesamten Spektrum so verhält. Wir kennen auch den Grund, aus dem Konservative das nicht verstehen. Das Statusdenken führt zu einer Verachtung alles Linken. Daher glaubt man Linken nicht. Das Statusdenken führt allerdings auch zur Verachtung der Wahrheit, des Wissens, der Kausalität und der Wissenschaft.
Die Verachtung der Menschen tilgt also den Sinn, führt zum Streben nach Reichtum, Status und Macht und verringert den Antrieb zu helfen und so auch dessen Werkzeug, den Antrieb die Wahrheit zu erkennen. Der Echte Sozialdemokrat ist von der Autorität der Macht nicht mehr beeindruckt. Allerdings pflegt er die Illusion von Rechtsstaatlichkeit und kapitalistischer Demokratie. Diese Illusion ist eine Konsequenz in der Gesellschaft erzeugten Wunschdenkens nach Karriere, Wohlstand und Ansehen. Von diesen unbewußten Wünschen kann sich der echte Sozialdemokrat (noch) nicht emanzipieren. Sie sind Quelle einer schwachen, die Humanitätverringernden Asozialität, die sich eben genau in der ungenügenden antikapitalistischen Distanzierungsfähigkeit äußert.
 

Halber Antrieb
Die echte Sozialdemokratie vereinigt widerstreitendes. Sie enthält den (bereits stärkeren) Keim der Humanität, wie auch den Keim des Opportunismus. Die Humanität fordert eine Humanisierung der gesellschaftlichen Verhältnisse, der Opportunismus – eine Anpassung an die Macht. Die leicht opportunistischen echten Sozialdemokraten werden in der politischen Praxis daher zwischen Sachopposition und prinzipieller Akzeptanz der Herrschaft der Reichen zerrieben. Man kann davon ausgehen, daß diese Richtung der Sozialdemokratie bereits so opportunistisch ist, daß sie nur eine Durchgangsrichtung (also im Sektrum dynamisch) ist. Die Arbeit der echten Sozialdemokraten an der Verbesserung der Gesellschaft wird durch ihren noch geringen politischen Abstand behindert. Dieser politische Abstand ist für die Motivation wichtig. Echte Sozialdemokraten lassen sich bei ambitionierten Projekten schnell entmutigen und arbeiten lieber an weniger politischen Sachthemen. Sie lassen sich in begrenztem Maße für mehr Gerechtigkeit einspannen. Es lohnt sich, sie gegen Faschismus und Krieg zu Partnern zu machen. Auch gegen Neoliberalismus positionieren sich die echten Sozialdemokraten klar, haben jedoch eine immer noch eine inadequate Wahrnehmung.
Sie haben eine ungenügende Distanz zur offiziellen Version.
 

Beiträge in empfohlener Lesereihenfolge:

Lernlevel: +0,5

Level höher Level tiefer

Orientierungslevel: +0,51; Essentialität: 0,85; Werkzeug-Essentialität: 0,7
»Warum gibt es Kriminalität?«,

 

Orientierungslevel: +0,52; Essentialität: 0,95; Werkzeug-Essentialität: 0,7
»Was ist das politische Spektrum? — Wie kommt das politische Spektrum zustande?«,
Darstellung eines universellen politischen Spektrums

 

Orientierungslevel: +0,53; Essentialität: 0,8; Werkzeug-Essentialität: 0,7
»Warum gibt es keinen Krieg für Menschenrechte?«

 

Orientierungslevel: +0,55; Essentialität: 0,6; Werkzeug-Essentialität: 0,3
»Demokratie und Starkult«

 

Orientierungslevel: +0,6; Essentialität: 0,75; Werkzeug-Essentialität: 0,7
»Warum gibt es keinen Krieg für Demokratie?«

 

Orientierungslevel: +0,64; Essentialität: 0,2; Werkzeug-Essentialität: 0,4
»Was ist die AfD?«

 

Orientierungslevel: +0,69; Essentialität: 0,9; Werkzeug-Essentialität: 0,7
»Was ist der Unterschied zwischen Nazis und Amokläufern?«

 

Orientierungslevel: +0,7; Essentialität: 0,9; Werkzeug-Essentialität: 0,7
»Warum gibt es Privatisierung?«

 

Orientierungslevel: +0,75; Essentialität: 0,4; Werkzeug-Essentialität: 0,4
»Was ist schlimm an privater Eisenbahn? – Noch immer ist die Bahn privat!«

 

Orientierungslevel: +0,8; Essentialität: 0,2; Werkzeug-Essentialität: 0,2
»Warum der BuFDi und das FSJ verboten gehören — Was ist schlimm am BuFDi?«

 

Orientierungslevel: +0,82; Essentialität: 0,5; Werkzeug-Essentialität: 0,2
»Demokratie und Reklame«

 

Orientierungslevel: +0,83; Essentialität: 0,5; Werkzeug-Essentialität: 0,8
»Was ist Demagogie?«

 

Orientierungslevel: +0,65; Essentialität: 0,6; Werkzeug-Essentialität: 0,3
»Was ist schlimm an privatisierter Bundespost?«

 
Orientierungslevel: +0,86; Essentialität: 0,3; Werkzeug-Essentialität: 0,4
»Die Wahrheit über den Krieg gegen Libyen«
Aus mehreren Abschnitten gestückelte Dokumentation des Krieges der NATO und der GCC-Staaten gegen Libyen; 11098 Worte

 

Orientierungslevel: +0,9; Essentialität: 0,8; Werkzeug-Essentialität: 0,7
»Was ist Imperialismus? (+1)«
Dieser Beitrag bekommt noch einen richtigen Nachfolgeartikel im nächsten Level.

 

Orientierungslevel: +0,95; Essentialität: 0,4; Werkzeug-Essentialität: 0,3
»Was ist schlimm am Konsumismus? – Konsumismus, Bildung und Demokratie«

 

Orientierungslevel: +0,85; Essentialität: 0,9; Werkzeug-Essentialität: 0,4
»Moderne Methoden der Ausbeutung II – Am Arbeitsplatz«

 

Orientierungslevel: +0,97; Essentialität: 0,2; Werkzeug-Essentialität: 0,3
»Das Baumaterial der Zukunft«

 

Der Begriff Klassengesellschaft scheint vielen antiquiert. Im folgenden wird er zunächst (auf diesem Level) völlig unmarxistisch motiviert.
Orientierungslevel: +1,0; Essentialität: 1,0; Werkzeug-Essentialität: 0,4
»Was ist eine kapitalistische Klassengesellschaft?«

 

Orientierungslevel: +1,03; Essentialität: 0,2; Werkzeug-Essentialität: 0,4
»Was ist eine Verschwörungstheorie?«

 

Im folgenden Beitrag wird der Klassencharakter des Faschismus erläutert. Das ist notwendig, weil in vorangegangenen niedrigeren Linksleveln (0) erläutert wurde, daß der Faschismus eine Option des Imperialismus ist. Das wurde dort noch nicht von allen Lesern geglaubt. Hier wird es bewiesen.
Orientierungslevel: +1,05; Essentialität: 0,9; Werkzeug-Essentialität: 0,3
»Warum hat der Faschismus Klassencharakter?«

 

Ein Artikel, der konzeptionell wegen Redundanz und Fehleinordnung völlig neu bearbeitet werden soll, ist hier zu finden.
Orientierungslevel: +1,05; Essentialität: 0,9; Werkzeug-Essentialität: 0,3
»Was ist der Unterschied zwischen Rechts und Links?«

 

Orientierungslevel: +1,1; Essentialität: 0,55; Werkzeug-Essentialität: 0,4
»Reduktion des Einsatzes von Rohstoffen in der sogenannten ersten Welt«

 

Orientierungslevel: +1,2; Essentialität: 0,1; Werkzeug-Essentialität: 0,3
»Reduktion von Kupfer in der 1. Welt – Wie verringert man den Kupferverbrauch?«

 

Orientierungslevel: +1,13; Essentialität: 0,1; Werkzeug-Essentialität: 0,3
»Was ist schlimm an privaten Versicherungen?«

 

Orientierungslevel: +1,15; Essentialität: 0,1; Werkzeug-Essentialität: 0,3
»Was ist eigentlich Al-Qaida? — Die Wahrheit über Al-Qaida«

 

Orientierungslevel: +1,2; Essentialität: 0,3; Werkzeug-Essentialität: 0,5
»Die Wahrheit über den Krieg in Syrien«

 

Orientierungslevel: +1,25; Essentialität: 0,55; Werkzeug-Essentialität: 0,5
»Was ist der Unterschied zwischen Nazis und Amokläufern?«

 

Orientierungslevel: +1,27; Essentialität: 0,6; Werkzeug-Essentialität: 0,5
»Warum es keine orangenen und islamistischen Revolutionen gibt«

 

Orientierungslevel: +1,3; Essentialität: 0,65; Werkzeug-Essentialität: 0,55
»Was ist arbeitskampfverzerrend?«

 

Orientierungslevel: +1,32; Essentialität: 0,6; Werkzeug-Essentialität: 0,8
»Die Wahrheit über den Krieg in der Ukraine«

 

Orientierungslevel: +1,35; Essentialität: 0,4; Werkzeug-Essentialität: 0,7
»Wie soll der Verkehr der Zukunft aussehen?«

 

Orientierungslevel: +1,4; Essentialität: 0,2; Werkzeug-Essentialität: 0,2
»Was ist schlimm an Religion?«
 

 
Die echten Sozialdemokraten können sich z. T. revolutionär geben und große Reden schwingen, akzeptieren jedoch immer noch die stärksten Tabus. – Konkurrenz, Ausbeutung, Marktwirtschaft und Priateigentum an Produktionsmitteln. Das Wort “Imerialismus” machen sie sich nicht zu eigen. Daß die NATO eine entwicklungsfeindliche Politik verfolgt, andere Länder unsere Solidarität brauchen, in den Nachrichten ständig gelogen wird und man der Gegner eine konsequenterbarmungslose Politik macht, wird nicht so deutlich wahrgenommen. Weil sie sich in der Marktwirtschaft einrichten, sind sie gefährdet in einer selbst verschleierten Passivität bzw. Scheinaktivität zu versinken und politisch herunterzukommen. Man kann in Bürgerrechtsfragen gut mit ihnen arbeiten. In Frauenfragen sind sie zuverlässig und in der Gewerkschaft Mitglied. Systemische Menschenrechtsverletzungen nehmen sie ernst und formulieren Pamphlete, Programme und stimmen linkeren Resolutionen zu. Auf ihren gebackenen Kuchen kann an sich am 1. Mai verlassen.

 

Lernlevel: +1,5

Level höher Level tiefer

 

* Die Lernlevel entsprechen den untransformierten Linksleveln. Das ist eine Ordinalskala mit Pseudokardinalität. (Transformierte Linkslevel – also metrische politische Level gibt es noch nicht.)
 

Wieder hoch zur Linkslevelseite

Wieder hoch zur Übersichtsseite

Ganz hoch Schule des Linksseins

 
map:

WordPress theme: Kippis 1.15