Linkes Lexikon N: Nach … NVV

Linkes Lexikon
 
N

 

 

Nachfrage — der wichtigste Komponente des Marktes; Die bürgerlichen Wirtschaftswissenschaften beziehen sich bei ihrer Definition auf die unrealistische Vorstellung einer oligopolaren, vollkommen markttransparenten Markt, mit vollkommener Konkurrenz und großer Nachfrage.
Es resultiert ein auch unter schlechteren Bedingungen gut beobachtbares Nachfragegesetz. Tatsächlich wird die Nachfrage sehr stark beeinflußt bzw. manipuliert, da in der Marktwirtschaft nicht das produziert wird, was gebraucht wird, sondern das gekauft werden muß, was produziert wurde. Unabhängig davon gilt das Nachfragegesetz auch mit manipulierter Nachfrage.
Die Nachfrage nach Substitutionsgütern verringert sich mit steigender Nachfrage, während die Nachfrage nach Komplementärgütern bei steigender Nachfrage ebenfalls steigt.

 

Nachfragegesetz — In der Marktwirtschaft gilt. Je höher der Preis eines Produkts, desto kleiner wird die nachgefragte Menge.


              /|\                         
               |                            
         Menge |                             
               |
               |
            \  |
             \ |                   
              \|                                 
               \                                
               |\                              
               | \                              
               |  \                             
               |   \                            
               |    \                           
               |     \                          
               |      \                         
               |       \                        
               |        \                       
               |         \                      
               |          \                     
             0 |           \                    \
       ¯¯¯¯¯¯¯¯'¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯/
               1                  ln | Preis |

Das Nachfragegesetz ist prinzipiell bedingt durch das Gesetz des abnehmenden Grenznutzens, da es die Kaufentscheidung ökonomisch beeinflußt.

 

nachhaltig, Nachhaltigkeit — nicht mehr verbrauchen(d), als neu entsteht — i.w.S. — in Bezug auf eine Ressource nachhaltend wirksam, stationär (ingenieurwiss.: „Fließgleichgewicht“) anhaltend; i.e.S. — Verbrauch nur dessen, was nachwächst oder nachgeliefert, nachproduziert werden kann. (siehe auch »Was ist Nachhaltigkeit?«)

 

Nachrichtenagentur — Agentur zur Beschaffung von Nachrichten durch eigene Recherche, oder Übernahme aus anderen Quellen und zu deren Weiterveräußerung. In der NATO sind Nachrichtenagenturen zu Manipulations- und Propagandazwecken von Geheimdiensten unterwandert. Diese Art der Unterwanderung hat den Zweck Nachrichten möglichst früh und aus Abstimmungsgründen möglichst zentral zu filtern, und wenn nötig, zu fälschen.
Nachrichtenagenturen — Unternehmen, die Nachrichten beschaffen, aufkaufen und verkaufen. Sie sind erstes Ziel geheimdienstlicher Manipulationen.

 

Namensstigmatisierung — (eigentlich Personenstigmatisierung – jedoch sind die stigmatisierten Personen dem verhetzten Publikum gar nicht wirklich bekannt) Werden meist mithilfe perspektivischer und diffuser Hetze erreicht. Die Stigmatisierung von Personen kann im Rahmen systematischer Hetze doktrinäre Formen annehmen. Ist sie erreicht, kann sie sehr bequem angewandt werden:

  • „Ihr seid auf der Seite “
  • „Gaddafis“,
  • „Saddams“,
  • „Assads“,
  • „Putins“, … „!“
  • Zum Auslösen des Kosovo-Krieges formulierte Joseph Martin Fischer auf dem dazu einberufenen Parteitag der Grünen nach nur wenigen aber intensiven Wochen Akuthetze: „Ja wollt ihr denn dem Milosevic den Friedensnobelpreis geben?“ Was niemand verlangt hatte, wirkte als Gedanke aufgrund der durch Hetze erreichten Stigmatisierung. J. M. Fischer bekam tosenden Beifall, von einem Parteitag, der vorher von J. Dittfurt auf die Demagogie der Situation aufmerksam gemacht wurde.

Eine Personenstigmatisierung kann deshalb auch als personenbezogenes Ressentiment aufgefaßt werden. Damit ist ihr instrumenteller Charakter klar. Vier der aufgezählten Hetztargets sind heute (2015) übrigens bereits tot.

 

Nachnutzung — Nutzung nach der Nutzung; Die Nachnutzung kann abgeschriebene Produkte, Maschinen, Geräte und Anlagen betreffen und – soweit sinnvoll – Ressourcen sparen und neue Produkte oder Energie einsparen. Umwidmungen bzw. funktionelles Recycling ist hier inbegriffen.

 

Nächstenliebe — laut Konservativen die Lösung für alle sozialen Probleme; Konservative sind durch kausalitätskorrumpiertes Denken, sowie durch Interessen darin behindert, die Strukturbedingtheit sozialen Elends zu verstehen. Nächstenliebe zu predigen und gleichzeitig auszubeuten ist für sie kein Widerspruch.

 

Nachteil — persönlich genommene Diskriminierung in Bezug auf ein Gut, die gleichzeitig ihr Gegenteil (den Vorteil) bei jemand anderem impliziert.

 

Nachwachsende Ressource — Dieser Term bezeichnet eine Ressource, die sich durch biologisches Wachstum erneuert. Dazu benötigt sie jedoch einige Zeit. Eine nachwachsende Ressource benötigt nicht nur bestimmte Lebensbedingungen (Licht, Wasser, Substrat, …), sondern auch die Möglichkeit sich rechtzeitig und ausreichend fortzupflanzen. Außerdem gilt, daß die Population der Ressource sich mit einer Geschwindigkeit erneuert, die ihrer Größe proportional ist, während sie auf der anderen Seite mit einer Geschwindigkeit schrumpft, die der Größe der diese Ressource konsumierenden Population(en) proportional ist.

Ressource über der Zeit
HTML-Zeichen-Grafik


     /|\                                                                        
  R   |                                     
      |                                     
    ¹¯|¯¯¯¯¯¯¯¯-----___                       
      |                ¯¯--    
      |                    ¯¯-_                   
      |                        -
      |                         -         
      |                          . 
      |                           \       
      |                            \       
      |                             \      
      |                              -   
      |                               -  
      |                                ¯-__
      |                                    ¯¯¯---____
    0 -----------------------------------------------¯¯¯¯¯¯¯¯¯---->
                                                           t     

Verbrauch einer begrenzten Ressource durch eine von dieser unabhängige aber sehr konsumisische Population; Abszisse Ressource

                                   
     /|\                                                                        
  R   |  
      |  
    ¹¯|¯¯¯¯¯¯----___                      
      |             -- 
      |               ¯¯-_                   
      |                   -
      |                    -         
      |                    -
      |                    ¯        
      |                     |      
      |                     |      
      |                      |       
      |                      |  
      |                      |
      |                      |       
    0 |----------------------'---------------------------------->
                                                           t     

Steigender Verbrauch einer nachwachsenden Ressource durch eine von dieser abhängige aber unintelligente Population; Abszisse: Ressource; Die Population wird von der Ressource angefüttert und wächst.

Werden nachwachsende Ressourcen nicht in einem Mindestmaß geschont (und geschont meint, daß ein großer Kern der Ressource niemals angetastet werden darf), kommt es zur Beeinträchtigung der Erneuerungsfähigkeit.

                                   
     /|\                                                                        
  R   |  
      |  
    ¹¯|¯¯¯¯¯¯¯------....___                          
      |                    ¯¯--..___                   
      |                             ¯¯¯¯----......._____________
      |                                               
      |                                               
   K -|- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - 
      |                              
      |
      |    
      |              
      |                  
      |
      |                                 
    0 |-------------------------------------------------------->
                                                           t     

Verbrauch einer nachwachsenden Ressource durch eine von dieser abhängige aber intelligente Population; Abszisse: Ressource; K ist der unangetastete Kern der Ressource. K ermöglicht die Erneuerung von R und muß eine mehr als ausreichende Größe besitzen.

 

Nacktheit — triviale Unbekleidetheit kann im Kapitalismus zur Ware werden, da ihre Vermarktungsfähigkeit erkannt und ausgenutzt werden kann. Das hat dann zur Folge, daß die zur Ware gewordene Nacktheit sich reaktiv verknappt – also eine wertbedingte Prüderie entsteht, die gemeinsam mit der den Kapitalismus charakterisierenden ökonomischen Abhängigkeit der Frau und ihrer relativen gesellschaftlichen Ächtung zu einer allgemeinen und kulturbestimmenden Selbstschutzfunktion wird. Auf diese Weise etabliert sich eine sexuelle Doppelmoral, die für den menschenverachtenden Kapitalismus typisch ist. Interessant (1) ist, daß die zur Ware gewordene Nacktheit nicht nur von Seiten der Vermarkter, sondern durch die Entwicklung der Prüderie auch von Seiten von Personen verknappt wird. Über Produkt-Preispolitik kann eine Warenfetisch entstehen. So kann Nacktheit nicht über den Weg des Sexuellen, sondern über den Weg marktwirtschaftlicher Mechanismen im Kapitalismus zum Fetisch werden. Dementsprechend charakteristisch ist der Konsum dieses Warenfetischs, der einigen kapitalistischen Kulturformen folgend nur noch kurz als quasi-werthaltiger Höhepunkt präsentiert wird.
Interessant (2) ist, daß der Wert der Ware Nacktheit in Abhängigkeit von einem geeignet konstruierten kulturellen Kontext gesteigert werden kann. Als geeignet erweisen sich unter andrem ad hoc konstruierte Kulturkontraste, die die Würde der nackten Personen verletzen.

 

NAFTA (North American Free Trade Agreement) — Nordatlantisches Freihandelsabkommen; Das NAFTA beinhaltet den Abbau von Zöllen, den Schutz geistigen Eigentums, die Öffnung der Märkte, die Beseitigung „nichttarifärer“ Handelshemmnisse und die Vergabe öffentlicher Aufträge. Mitglieder sind USA, Kanada, Mexiko. Das NAFTA dient der weiteren Neokolonialisierung Mexikos.

 

Nahrung — bis auf weiteres größtenteils biologisch zu erzeugende, energiehaltige aber materielle Ressource, deren Verbrauch das Leben von Mensch und Tier ermöglicht. Ausreichend Nahrung für alle Bewohner des Planeten bereitzustellen, ist für unterdrückerische Gesellschaftsordnungen unmöglich. Durch die Zerstörung der Biosphäre werden weit mehr natürliche Ressourcen gefährdet. Die Nahrungssicherheit aller ist bedroht.

 

Nahrungskette1.Artenanordnung bezüglich der Weitergabe biologischen Materials durch Ernährung — in der Biologie lernt man in der Schule den Begriff Nahrungskette, welcher eigentliche einen Baum, auf Arten bezogen, eine Kette der gegenseitigen Ernährung der Arten darstellt. Als Kette erscheinen die Nahrungskreisläufe, wenn man die Mikroorganismen vernachlässigt. 2. — gesellschaftlicher und politischer Biologismus in den kapitalistischsten Staaten — Leider wird dieser Begriff in den USA heute als geflügelter Biologismus genutzt und bezeichnet so die Hierarchie der Gesellschaft. Was eigentlich ein Sarkasmus sein könnte, erweist sich durch die Akzeptanz dieser Hierarchie als Zynismus. US-Amerikaner sprechen lapidar von der höheren oder niedrigeren Position in der „Nahrungskette“.

 

Nahrungssicherheit — politisches Thema von vorrangiger und wachsender Bedeutung. Mit zunehmender Verschärfung der Bedrohung der Nahrungssicherheit muß das Problem umfassender politische, ökonomisch und ökologisch und dadurch auch eigentumsrechtlich, energie- bau- und verkehrstechnisch gelöst werden. Wichtig für die globale Nahrungssicherheit ist, ein Flächennutzungskonzept und einen Flächenverbrauchsschlüssel zu erstellen, sowie das Eigentum an Grund und Boden zu verbieten.

 

Nahverkehr — Inner-städtischer oder inner-ortschaftlicher (in der Regel personenbefördernder) Verkehr. Von Nahverkehr spricht man allerdings nur, wenn man nicht vom Individualverkehr, sondern von fremdgesteuertem routenabfahrenden Verkehr spricht. Nahverkehr besteht folglich aus Bussen, Oberleitungsbussen, verschiedenen schienengebundenen Bahnen, wie Straßenbahnen, Untergrundbahnen, S-Bahnen, sowie speziellen Bahnen, wie Schienenbussen, Einschienenbahnen. Wichtig für Städte und angrenzende Ortschaften ist, daß die Verkehrsmittel gut verzahnt sind, eine hohe Taktdichte und als Gesamtsystem eine hohe Stationsdichte haben. Für eine ökologische Lenkungswirkung müssen zusätzlich entlegene Gegenden der Stadt mitversorgt werden und die Preise müssen akzeptabel sein. Diese Funktionen können nur erfüllt werden, wenn der Nahverkehr öffentlich realisiert wird. Das bedeutet, daß Nahverkehrsmittel nicht in private Hand geraten dürfen, weil sonst die Taktdichte sinkt, das Personal stärker ausgebeutet wird, die Fahrgäste mehr Geld bezahlen müssen und sich die privaten Unternehmen auf Linien konzentrieren, auf die viele Menschen angewiesen sind. Alle anderen Linien werden nach und nach eingestellt. Privatunternehmen machen öffentlichen Verkehr unattraktiv. Sie leben von der (billig) gekauften Substanz. All das über die „Privatisierung“ gilt auch für den Fernverkehr.

 

Nama — Afrikanisches von den Deutschen Anfang des 20. Jahrh.s unterjochtes Volk. Die Nama mußten Sklaverei, Ausbeutung und Massaker über sich ergehen lassen.

 

Nanoteilchen — Nano- bis Mikrometer große Teilchen stehen im Verdacht gefährlich zu ein. Teilchendie zu klein sind, um aus der Lunge befördert zu werden (lungengängig) können die Lunge chronisch verschmutzen. Sie sind äußerst vielgestaltig und nicht gemeinsam zu behandeln. Außer bei Nanotubes wurden noch keine wesentlichen Gefahren gefunden (Stand April 2015).

 

Nanotubes — Kohlenstoff-nano-Röhrchen sind hohle als Zylindermantefläche geschlossene Graphen-Röhrchen. Sie haben neben elektrischer Leitfähigkeit eine Reihe exotischer Eigenschaften. Sie sind ungeheuer steif und haben sehr spezielle Eigenschaften gegenüber Wasser. Erfolgreich werden sie z. B. in der Kraftmikroskopie eingesetzt. Sie könnten eines Tages als Nano- und Mikro-Kanülen eingesetzt werden. Mikro-Kanülen könnten vermehrte Eigen-Stamzellen gezielt in Gewebe spritzen. Kohlenstoff-Nano-Röhrchen könnten in der Elektronik eines Tages eine bedeutende Rolle spielen.
Aufgrund ihrer mechanischen Eigenschaften, möchte man Kohlenstoff-Nano-Röhren gern als Textile in Verbundmaterialien einsetzen. Das ist jedoch gefährlich, denn Textilien sind Massenware ihre Wiedergewinnung oder wenigstens ihr Einsammeln ist schwierig. Nanotubes sind gefährlicher als Asbest.

 

Narzissmus (Narzißmus) — Egozentrische Eigenliebe — Der Narzißmus überhöht die eigene Person und stellt sie über andere. Er ist insbesondere dadurch charakterisiert, daß er die Bedeutung der eigenen Person aus der Differenz zu anderen definiert und andere infolge dessen herabwürdigt. Aus dem Narzißmus folgt zwanglos Gewalttätigkeit gegenüber als minderwertig betrachteten. Narzißmus imVerbund mit Macht ist eine Gefahr.

 

Nation — aus Sprach- und Kultur-Zusammenhang konstruiertes Gemeinwesen, das mitunter mit Ethnie identisch ist.

 

Nationalchauvinismus — Teil des Nationalismus, der narzißtisch von der Überlegenheit der eigenen Nation ausgeht. Der Nationalchauvinismus ist ein typisch rechtsextremes Ressentiment.

 

Nationalistisch, Nationalismus — ausgrenzende/s menschenfeindliche/s 1. politische Richtung und 2. Ideologem; Letzteres Rechtsextremer Ressentimentkomplex, der Mitglieder anderer Nationen chauvinistisch ausschließt, die eigenen Mitglieder als Eigentum betrachtend einem imaginierten Wesen unterordnet und zur Freude der Kapitalisten Konkurrenz zwischen Ländern und Staaten befördert und so auch Kriege wesentlich erleichtert. Obwohl der Nationalismus sich scheinbar nach außen wendet, ist er doch den „eigenen“ Nationsmitgliedern gegenüber genauso unmenschlich, wenn sich die scheinbare Notwendigkeit ergibt. Als menschenfeindlicher Weltanschauungskomplex ist der entwickelte Nationalismus daher weit rechts im Spektrum angesiedelt. So fordert der Nationalismus gern Opfer in Form von Gehorsam, verschärfter Ausbeutung durch Ausbeuter oder in Form von Kriegsopfern und im Krieg auch in Form von Hunger und Krankheit. Leichtere Formen des Nationalismus finden wir (weiter links) in Form der Akzeptanz der kapitalistischen Standortlogik etwa in der Mitte des Spektrums oder als nationalistischen Sport-Chauvinismus, bis in das linke (echte sozialdemokratische) Spektrum.
 

Nationalisten — Personen, die besonders nationalistisch sind, so daß ihr Nationalismus als politischer Antrieb sichtbar wird. Nationale Abgrenzung, Ausländerfeindlichkeit und Bellizismus können die Folge sein. Schwächere Formen, wie wirtschaftlicher Standortnationalismus oder Handels-Chauvinismus werden meist nicht mit Nationalismus in Verbindung gebracht, da das Publikum ihnen selbst anheim gefallen ist.

 

National Security Agency (NSA) — gefährlicher us-amerikanischer Geheimdienst, der vor allem durch das Sammeln aller Daten weltweit bekannt geworden ist;

Nationalization — spanisch und englisch für Verstaatlichung – eine Form der Vergesellschaftung; Leider wird der Begriff oft unübersetzt übernommen, wodurch ein Fehler entsteht, denn Verstaatlichung hat nichts mit Nationalismus zu tun, sondern im Gegenteil mit Sozialismus und Solidarität.

 

„Nationalsozialismus“ — demagogische politische Ausrichtung, welche aus den antagonistischen Gegensätzen nationalistisch und sozialistisch gebildet wurde um die deutsche Arbeiterschaft über den eigentlichen Charakter des deutschen Faschismus zu täuschen. (Siehe »“Nationalsozialismus“ – ein Wort im westdeutschen Sprachgebrauch«)
In Wirklichkeit bedeutet daß das Wort Nationalismus, Unfreiheit und Menschenverachtung.

 

„Nationalsozialistische“ Deutsche „Arbeiterpartei“ (NSDAP) — eine ursprünglich marginale winzige rechtsreligiöse deutsche Splitterpartei der dreißiger und vierziger Jahre, die von der Bourgeoisie und insbesondere vom Großkapital (der Stahl- Kohle- und Rüstungsindustrie, sowie Banken und deutsch-nationalem Kleinbürgertum) mit großen Zuwendungen zu einer demagogisch agierenden verbrecherischen Volkspartei befördert wurde. Aus dieser Partei ging insbesondere durch Betreiben ihres verbrecherischen Führers, der den Kapitalisten versprach, ihnen die Arbeiter zu liefern, eine besonders beschäftigtenfeindliche, minderheitenfeindliche, extrem mörderische, kriegerische und zerstörerische Macht hervor, die völkische Ideologie und anderen Rechtsextremismus verbreitete sowie den zweiten Weltkrieg begann.
Zusammengefaßt ist die NSDAP eine extrem faschistische Partei religiös-biologistischem Rassismus und deutsch-nationalem Militarismus, die durch die Bourgeoisie zur Macht gelangte, eine Terrorherrschaft errichtete, um Krieg zwischen den Völkern anzuzetteln, dabei dem Monopolkapital diente, das sofort alle Kriegsgewinne einstrich, jedoch als faschistisches System gerade aufgrund extremer Ideologischer Konsequenz eine besonders kurze Lebensdauer hatte. Besonders bemerkenswert ist die Vernichtung von Minderheiten in so genannten Konzentrationslagern, die Vernichtungslager waren und etwa 11,5 Mio. Menschen das Leben kostete.

 

NATONordatlantische VertragsorganisationNordatlantikbündnis
NATO— North Altlantic Treaty Organisation — gefährlichste und aggressivste kriminelle Organisation des Planeten.
Ausführlicherer Beitrag unter Nordatlantikpakt-Organisation.

 

NATO-Aggressoren — Die schlimmsten Aggressoren unter den NATO-Ländern sind die USA, das Vereinigte Königreich, sowie die NATO-Assoziierten Israel und Türkei.

 

NATO-Geheimdienste — wichtig sind hier vor allem die US-Geheimdienste CIA, DIA und NSA. CIA und NSA beschäftigen sich nicht nur mit Auslandsspionage, sondern mit der Manipulation der öffentlichen Meinung. DIA ist der neue Geheimdienst des Pentagon, welcher Militäroperationen unterstützt und strategisch vorbereitet.

 

NATO-Luftangriffe — laufen nach einem festen Schema ab. Da die NATO in der Regel gegen die lokale Bevölkerung (… , Vietnam, Nikaragua, Libanon, Jugoslawien, Libyen) kämpft, und die Leitung bei den US-Militärs liegt, werden einige wesentliche Elemente der Infrastruktur zerstört, um die Durchhaltefähigkeit des gegnerischen Volkes zu schwächen. Dazu gehören erkennbare Wasserquellen, Wasserwerke, Elektrizitätswerke und Brücken. Gleich am Anfang werden gegnerische Fernseh- und Radiosender zerstört. Unabhängig davon, ob die NATO eigene Truppen einsetzt oder mit Söldnern oder Contras kämpft, werden dann von den Bodentruppen markierte Ziele von mehr oder weniger militärischer Bedeutung bombardiert. Ohne Luftwaffe kann die NATO nicht gewinnen, weil Völker sich nur durch die Aussicht der völligen Vernichtung in die Knie zwingen lassen.

 

NATO-Lüge — Lüge, die entweder die offizielle Version (2) der NATO oder eine ihrer Kampagnen unterstützt; Um einen Krieg zu führen, wird jahrelang gehetzt (Perspektivhetze), dann einige Wochen lang Akuthetze betrieben, ein Zwischenfall provoziert, und dann der sogenannte „Verteidigungsfall“ ausgerufen um die Mitglieder einzubinden. Diese Art Vorgehens erfordert eine NATO-übergreifende Medienkoordination, für die die Krisenfall-Leitungsrolle des CIA über alle anderen NATO-Geheimdienste ausgenutzt wird. Während der Hetze werden verleumderisch Eindrücke erzeugt, die jedoch nicht ohne Lüge auskommen. Einge Meldungen sind Scheinmeldungen, die trotz unklarer Quellen- oder Klärungs-Lage präsentiert werden. Um die dann immer noch notwendigen Lügen zu applizieren, werden Autoritäten aufgebaut oder präsentiert, die aufgrund von Ansehen oder Amt als immun erscheinen und die echten Lügen vortragen. (siehe auch Nordatlantikpakt-Organisation!) Die Perspektivhetze dient der langfristigen Aufhetzung gegen ein Target (Iran, Nordkorea, Weißrußland, Libyen, …). Sie leistet vor allem daß das Hetztarget dem Publikum bekannt vorkommt, die konkreten Lügen jedoch nicht mehr nachvollzogen werden können. Aufbauen darauf und kurzfristig setzt die Akuthetze ein, um Wahlkämpfe zu beeinflussen oder Kriege auszulösen. Gerade in der Akuthetze werden die frechsten Lügen präsentiert.
Lügen sind zeitkritisch. Sie verfallen rasant, wenn die Kampagne insgesamt bereits in Zweifel gezogen wird. Gleichzeitig ist es teuer Lügen zu applizieren. Sie müssen ausgearbeitet, evtl. inszeniert und mithilfe gut bezahlter Zeugen zur besten Sendezeit dargeboten werden. Aufgrund der Kosten und der Verfallszeit werden Lügenkampagnen strategisch geplant. Lügner mit Karriereversprechen oder mit Preisen gewonnen. Kurz vor einem Krieg können Politiker mit Lügen den Grundstein für ihre spätere Karriere legen. Die krassesten Lügen, werden trotzdem nur von Politikern mit Immunität oder von Geheimdienstlern, die in höchste Ämter gehievt wurden, präsentiert. Schlimme Lügen werden daher von mehreren bedeutenden Zeugen wiederholt, um zu verhindern, daß sie nicht geglaubt werden. Kosovokriegslüger ist Rudolf Scharping. Libyenkriegslügner sind z. B. Ban Ki Moon und Luis Moreno Okampo.
Aufgrund der meist kriegsauslösenden (Scharping, Fischer) oder kriegsrechtfertigenden (Carla del Ponte) öffentlichen Funktion können NATO-Lügen nicht einfach als politische Propaganda abgetan werden.

 

NATO-Staaten — findet man in der Wikipedia aufgezählt — gehören dem us-geführten Imperium an, manipulieren Presse und Medien zum Krieg, folgen der neuen NATO-Charta.

 

NATOzi — ist ein NATO-Propagandist oder auch ein Repetitor von NATO-Lügen und insbesondere ein Apologet von NATO-Doktrinen bzw. ein Verbreiter von NATO-Hetze. So behauptete der junge Helmut Schmidt als BRD-Politiker anläßlich des Vietnamkrieges, daß die Stationierung amerikanischer Truppen in der BRD der Sicherheit der Deutschen vor Aggression diente. Die NATO ist eine mörderische kriminelle Organisation und die gefährlichste und zerstörerischste des Planeten. Sie ist das (fast singulär) führende Imperium.
Helmut Schmidt betrieb die Eingliederung der BRD in die NATO, war Aufrüstungspolitiker und entdeckt die sogenannte Raketenlücke – ein prototypischer und überzeugter NATO-Propagandist.

 

Nazi — Schimpfwort für einen Anhänger des demagogischen „Nationalsozialismus“.

 

Nazi-Kollaborateure — Verräter, die ihr Land an die nazistischen Invasoren verraten haben. Leider bekamen viele gerade baltische Nazi-Kollaborateure und insbesondere SS-Kollaborateutre aus dem Baltikum von der BRD Renten für ihren Verrat, während Opfer nicht entschädigt wurden.

 

Naziideologie — die Naziideologie ist ein besonders großes Sammelsurium rechtsextremer Ansichten. Das kommt daher, daß die Nazis selbst für Faschisten besonders weit rechts im politischen Spektrum verortet waren. Diese extreme (extrem im ursprünglichen Sinne des Wortes) Rechtsgerichtetheit hat (hier) zwei Auswirkungen. Sie bewirkt starke Empfänglichkeit gegenüber rechten Ressentiments und Ideen und sie macht unkritisch, da das Denken bei Antiegalitären strikt akausal ist.

 

Naziverbrecher — Kategorie besonders schlimmer Nazis, die Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen haben. (Praktisch alle Nazis sind Faschisten und also Verbrecher.) Nicht alle Nazis haben selbst Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen. Viele Nazis sind der strafrechtlicher Verantwortlichkeit entkommen, weil sowohl die amerikanische Besatzungsmacht, als auch die BRD und ihre Behörden völlig inkonsequent und unmotiviert zu ihrer Verfolgung waren.

 

Nazivergangenheit – ist immerhin selbst in der BRD noch ein negativ wirkendes Stigma. Vielerorts findet man noch Ehrenbürgerschaften und Straßennamen von Nazis in Städten und an Hochschulen, Behörden und im öffentlichen Leben.

 

ND — Siehe Neues Deutschland „sozialistische“ Tageszeitung

 

Nebengleise — großer Teil des Bahnnetzes, welcher durch den Saboteur Mehdorn dem Verfall preisgegeben wurde. Profiteure sind die deutschen Spediteure, die seitdem viel Benzin verschwenden. Ein ausgebautes Nebengleissystem ist eigentlich ein unschätzbarer Schatz für jede Volkswirtschaft. Von unermeßlichem Wert ist eine ausgebautes Bahnsystem mit Nebengleisen und Betriebsgleisen, im Falle des Klimawandels.

 

negatives RechtSchuld; Das negative Privileg gehört zum Rechtssystem, denn das Rechtssystem verteilt Recht und gibt dieser Verteilung die Fassade der Gerechtigkeit. Wo ein Privileg ist, muß es bezahlt werden, daher ist, wo Recht ist, auch Schuld.

 

Neofaschisten — Ultra-Rechtsextremisten, die sich in heutiger Zeit für den Faschismus entscheiden oder Faschisten geworden sind. Der Begriff soll diese jüngeren Faschisten von den Alt-Faschisten abgrenzen. Charakteristisch auch für diese Faschisten, sind Menschenverachtung, Gewalttätigkeit, Nationalismus, Freiheitsfeindlichkeit, Minderheitenfeindlichkeit, Militarismus, Antikommunismus, passionierter Mord.

 

Neokolonialismus — Form des ökonomisch und politisch durchgesetzen Kolonialismus; Statt mit Waffengewalt, wird ein Land, das vorher durchaus klassisch kolonialisiert worden sein kann, durch ökonomische und politische Abhängigkeit kolonialisiert und ausgebeutet. Dazu muß die Wirtschaft des zu unterwerfenden Landes entdiversifiziert (wirtschaftlich eng funktionalisiert) und eine (korrupte) Statthalterregierung eingesetzt werden,

 

neoliberal, Neoliberalismus — den Marktradikalismus, der die Freiheit von Unternehmen über die Menschenrechte stellt mithilfe pseudolegalen Völkerrechts durchsetzend. Der Neoliberalismus meint eine Neuaufllage des totalen Marktliberalismus als politische Richtung. Er ist der Freiheit der Menschen und der Demokratie und allem Sozialen ein entschiedener Feind, führt jedoch „Freiheit“ und Demokratie demagogisch im Munde.

 

Neoliberale Abkommen — Internationale Abkommen,zu dem Zweck, nationalstaatliche Demokratien auf dem Wege des Völkerrechts für Unternehmen auszuhebeln. Man gibt Unternehmen Völkerrechtsstatus mit dem sie vor Sondergerichten gegen bereits erlassene Gesetze in einzelnen Staaten klagen können. Dieser Kampf gegendie Demokratie findet nicht auf einmal, sondern verteilt auf politische gebiete statt. Dazu werden viele neoliberale Abkommengeschlossen.
Jedoch können immer weniger von ihnen durchgesetzt werden. Dazu gehören:

  • alle WTO-Verträge (GATT, GATS, TBT, TRIPS, SPS, TRIMS, …, ),
  • diverse Freihandelsabkommen (NAFTA, ..),
  • versuchte Abkommen (MAI, … , ACTA, EU-Verfassung),
  • die die heutige EU wesentlich konstituierenden Lissabon-Verträge,
  • derzeit drohende Abkommen (TTIP, CETA, CPP, …).

 

neoliberal transformiert — eine ursprünglich noch sachorientierte politische Organisation ist auf ihrer Wanderung nach rechts an einer Stelle angekommen, wo Neoliberalismus nicht nur toleriert (LL = -1) oder gar richtig gefunden (LL = -2) wird, sondern selbst aktiv betrieben wird (LL = -3). Das selbst-Betreiben politischer Propaganda und das entfalten politischer Aktivität ist mehr, als das Richtig-Finden und erfordert andere Triebkräfte bezüglich dieser Thematik. Das geht nur, wenn das sozialchauvinistische Ressentiment ausreichend vertieft wurde, was eine Rechtsbewegung im Spektrum eben mit sich bringt. Dabei ist der eigentliche (echte antidemokratische) Neoliberalismus noch ein kleines Stück weiter rechts (LL= -3,8) beheimatet.

 

Neoliberale Organisation — Organisationen, die administrativ (WTO, IWF, Weltbank) oder ideologisch politisch im Sinne des Neoliberalismus tätig sind.

 

Neoliberalismusneoliberal, Neoliberalismus

 

Netzneutralität — Durchleitneutralität der Netzprovider des Internet bezüglich der Art der Daten. Die Neutralität als solche fällt nur auf, wenn sie verletzt wird. Einige Provider planen, bestimmte Arten von Daten(z. B. Streaming-Daten) zu diskriminieren und für ihre Durchleitung aufgrund ihres Massencharakters mehr Geld zu verlangen. Das widerspricht jedoch den Vertragsbedingungen, da Internetnutzer auch mit sogenannter Flatrate ein festes Datenkontingent pro Monat zugesichert bekam bzw. damit faktisch ein Anrecht auf einen gewissen Datendurchsatz hat. Eine Verletzung der Netzneutralität bedarf außerdem einer Analyse der Daten, welche gegen den Datenschutz verstößt.

 

Neues Deutschland (ND) — heute sozialdemokratisierte linke ehemals sozialistische Tageszeitung; gegründet 1946 ist heute noch antifaschistischer Tradition verpflichtet. Nach dem zweiten Weltkrieg als Zeitung Organ der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands. Nach 1990 zunächst Sozialistische Tageszeitung, dann schleichende Sozialdemokratisierung – andauernd. Das „ND“ ist bis heute antifaschistisch, antineoliberal, dem Frieden verpflichtet, jedoch kaum noch antiimperialistisch. Es verweigert sich zusammen mit der Tageszeitung Junge Welt immer noch dem Antikommunismus und der daraus resultierenden Totalitarismus-Doktrin und natürlich auch der Lügenpropaganda der NATO.

 

neutral, Neutralität1. elektrisch neutral — weder positiv noch negativ geladen; 2.bezüglich der Wasserchemie neutral — weder basisch (alkalisch), noch sauer; 3. neutral — nicht parteiergreifend; 4.politisch neutral — Euphemismus für weder links noch rechts zu sein. Politische Neutralität bedeutet Gut und Böse als gleichberechtigte oder gar schlechte Richtungen zu verstehen. Sie bedeutet, ein bisschen schlecht zu sein, wäre die geeignete Wahl.

 

Neutronenbomben — besonders perverse nukleare Spaltungsbombe mit besonderem Neutronenüberschuß. Bei einer dem Waffeneinsatz dienenden Kettenreaktion erfolgt die Energieübertragung besonders verstärkt über Neutronen, deren inelastischer Streuquerschnitt u. a. von der Steulängendichte des Targetmaterials abhängt (Materie mit mittleren und schweren Kernen wird ohne großen Energieverlust durchquert), wodurch zwar Mauern und Wände durchquert werden können, jedoch organische Materialien und Wasser zu einem Energieverlust führen. Neutronen verlieren ihre Energie in Organismen, welche durch eine Neutronen (explosiv) zerstört werden. Die Neutronenbombe gibt dem Militär die Möglichkeit den Gegner zu vernichten und die Infrastruktur weitgehend unbeschädigt zu übernehmen. Die Entwickler tauften ihre Neuronenbombe daher menschenverachtend „die saubere Bombe“. Das einzige Land, das Neutronenbomben entwickelt und hergestellt hat, sind die Vereinigten Staaten. Die menschenverachtenden Bombenentwickler betrachten ihre Feinde als Schmutz.

 

nicht-erneuerbar — Verbrauchsgüter, die nicht nachwachsen oder nicht nachproduziert werden können, sind nicht erneuerbar. Ihr Verbrauch sollte aus prinzipiellen Erwägungen ganz unterlassen werden. Man darf sich nicht an den Verbrauch von Gütern gewöhnen, die nicht vorhalten. Benötigt an sie doch,sollte der Zweck edel, politisch vertretbar und global gerecht sein und Die genutzten Güter sollten mit höchster Effizienz wieder eingesammelt oder wiederhergestellt werden.

 

Nichteinmischung — Prinzip des Völkerrechts — Da Kriege und Kolonialismus, sowie Neokolonialismus unter Vorwänden stattfinden, beugt das Prinzip der Nichteinmischung in die inneren Angelegenheiten völkerrechtlichen Konflikten vor. Wer absichtlich einen Konfliktgrund schaffen will, muß sich vorher in die Angelegenheiten eines souveränen Staates einmischen. Die Einmischung verletzt die Souveränität. Derzeit ist das Nichteinmischungsprinzip durch das kriegerische NATO-Imperium stark unter Druck geraten, da die NATO als stärkste Macht ständig Staaten provoziert, erpreßt, bedroht und angreift, sowie zerstört.

 

Nichtlinear — 1. eine Kurve, die von der Geraden abweicht ist nicht linear. 2. eigentliche (abgeleitete) Bedeutung — eine komplexe Dynamik ist dann nichtlinear, wenn sie durch eine Differentialgleichung beschrieben wird, in der die Geschwindigkeit der Änderung einer Observablen, mit anderer (in der Regel höherer) als einfacher Potenz, in die positive Rückkopplung eingeht. Ein mehrfach rückgekoppeltes System ist in der Regel mit hoher Wahrscheinlichkeit hoch-nichtlinear. Nichtlineare Dynamik ermöglicht Chaos also Unvorhersehbarkeit. Das Klimasystem ist mehrfach rückgekoppelt.

 

nicht-nachhaltig — mehr verbrauchend, als nachwächst oder nachproduziert werden kann. Der derzeitige Ressourcenverbrauch der Menschheit ist nicht nachhaltig.
nichtnachhaltig — nicht-nachhaltig → deshalb nachhaltig

 

NichtverbreitungsvertragVertrag über die Nichtverbreitung von Kernwaffen

 

nichtwissenschaftliche Weltanschauung — ist eine Weltanschauung, welche noch nicht auf kausalem Denken und Kritik beruht. Diese Tatsache ist den meisten nicht bewußt, da insbesondere in der Politik Selbsttäuschungen auf sozioökonomischen Entscheidungen beruhen. Die Ursache für die Verbreitung nichtwissenschaftlicher Weltanschauungen, sind Rückständigkeit, Religion, Unterdrückung und unterdrückerische Desinformation. Der moderne Kapitalismus kommt nicht ohne Desinformation aus. Um die Klassenherrschaft zu erhalten, müssen wissenschaftliche Weltanschauungen daher stigmatisiert werden. Die Bewohner kapitalistischer Länder denken entweder noch assoziativ-nichtkausal oder korrumpieren ihr kausales Denken durch Mystifizierungen. Die meisten Weltanschauungen auf dem Planeten sind derzeit noch nichtwissenschaftliche Weltanschauungen.
Im Rahmen nichtwissenschaftlicher Weltanschauung kann man sich der Wissenschaft in technokratischem Sinne durchaus bedienen. Kritische Wissenschaften werden verboten oder manipuliert. Das gilt ausnahmslos für alle Ausbeuterstaaten. In kapitalistischen Staaten liegt das Gewicht stärker auf der Manipulation. Auch in der BRD werden Wissenschaften parteiisch betrieben. Am stärksten betroffen sind die Wirtschaftswissenschaft VWL und die Politologie.

 

Nihilist1. absolute Bedeutung — jemand, der den Sinn von allem infrage stellt. Faschisten sind verkappte Nihilisten. (Das wissen sie nicht.); 2. relative Bedeutung — jemand, der in Bezug auf eine bestimme Sache den Sinn negiert.

nihilistisch, Nihilismus1. absolute Bedeutung — den Sinn von allem infrage stellend; 2. relative Bedeutung — in Bezug auf eine bestimmte Sache den Sinn negierend. (sozialnihilistisch, rechtsnihilistisch, eigentumsnihilistisch)

 

Nimbus — Vokabel des Statusdenkens – undifferenzierte Bezeichnung einer relativen Statuserhöhung, die durch Habitus, Ruf, echte oder falsche Autorität, sowie Propaganda, aber auch durch Einschüchterung verursacht sein kann.

 

Niveauverfall, Niveauverflachung — Phänomen, dem die imperialistische Kultur ausgesetzt ist, da sie einen Grundbetrag an Barbarei akzeptieren soll. Die reale Akzeptanz der Barbarei, die auf gradueller Menschenverachtung beruht, führt direkt zu Schund und Schmutz. Nach erfolgter Verflachung der Kultur, muß die Kultur Grundreize in mehr oder weniger exzessiver Form ansprechen. Daraus resultiert schließlich ihr Einsatz als Betäubungsmittel und die weitere Abstumpfung der Rezipienten. Die Verflachung durch den Reizverstärkungs-Abstumpfungszyklus erfolgt konvergent und trägt Züge der Sucht. (Zunahme von Gewalt und Explosionen und Zerstörungen im Film)

 

Nolan-Diagramm → Nolan-Diagramme (David Nolan gab eigentlich zwei unterschiedliche Diagramme an, die nicht redundant sind.)

 

Nolan-Diagramme (engl.: Nolan Chart) — von Evariste in »Warum Alternative Modelle zum Politischen Spektrum falsch sind« widerlegte zweidimensionale Alternativen zum Politischen Spektrum. David Nolan gab zwei unterschiedliche Diagramme an, die beide als Nolan-Diagramm bekannt sind und die nicht redundant sind, Beide Diagramme wurden widerlegt bzw. als verfälschend abgeleitet entlarvt. Ein Nolan-Diagramme ist aus voneinander abhängigen Dimensionen konstruiert und um 45° gedreht, während das andere das politische Spektrum um eine ausgedachte Dimension rechtwinklig dazu erweitert und diese dann ebenfalls um 45° gedreht darstellt.

 

NordatlantikbündnisNordatlantische Vertragsorganisation (NATO) → Nordatlantikpakt-Organisation

Nordatlantische Vertragsorganisation (NATO) → Nordatlantikpakt-Organisation

Nordatlantikpakt-Organisation, Nordatlantikbündnis (NATO) — hochaggressive und kriminelle, sowie gefährlichste Militärorganisation des Planeten, sowie dominantes Imperium; Die NATO ist das Militärbündnis der reichsten und wohlstands-chauvinistischsten Staaten, das Schwert des US-Imperialismus. Sie ist eine von zwei Mächten, die regelmäßig Völkerrecht bricht. Sie zerstört regelmäßig Staaten. Das nennen die US-Amerikaner „doomen“ [engl.: to doom a country]. Die NATO ist die größte Gefahr für den Weltfrieden. Die NATO begeht die meisten Kriegsverbrechen. Die NATO setzt am häufigsten Faschisten als Verbündete ein. Die NATO bedroht den Bestand des Völkerrechts. Sie hat als stärkste Macht des Planeten das faktische Recht des Stärkeren etabliert und das Völkerrecht ausgehöhlt, sowie personell korumpiert. Die NATO ist das Militärbündnis, des noch mächtigsten (unter der Führung der USA) stehenden Imperiums des Planeten. Es steht dem Völkerrecht feindlich gegenüber und hat die nach dem zweiten Weltkrieg durch die Akzeptanz der Vereinten Nationen geltende Stärke des Rechts um die Jahrtausendwende in ein Recht des Stärkeren umgewandelt, indem es Länder, die nicht zum Imperium gehören, destabilisiert, angreift und zerstört, sowie eine große Zahl von Ländern ideologisch (rechtsextrem) beeinflußt, und hat eine Kultur der Gewalt und der Verschwendung auf dem Planeten verbreitet. Viel Not und Elend, sowie mehrere Millionen Tote sind durch die ständig neuen Kriege und Regime-Changes der NATO, die größtenteils von den USA angeregt und geführt werden, zu beklagen. Mit fast allen Aktionen gefährdet die NATO den Frieden und die Internationale Stabilität. Besonders bemerkenswert sind die Verelendungen und Verseuchungen in den durch die NATO zerstörten Ländern, sowie die Kriegsverbrechen. Möglich ist der NATO dieses extreme und aggressive Verhalten durch flächendeckende Desinformation und Hetze.
Bemerkenswert sind die Mittel, die die NATO in ihren Kriegen verwendet. Dazu gehören „konventionelle Waffen“ wie Flächenbombardements, Streumunition (Clusterbomben), der Einsatz chemischer Mittel, wie Phosphor, radioaktive Waffen, wie DU-Munition und radioaktive Bunkerbrecher.
Zu den systematischen Kriegsverbrechen der NATO gehört insbesondere die Zielauswahl bzw. Zielleitplanung, die zivile Ziele, wie Wasser- und Elektrizitätswerke, öffentliche Sendestationen und jede Sorte von Infrastruktur als legitimes Ziel betrachtet. Mitbombardiert werden praktischer Weise auch Konkurrenzbetriebe, Chemieanlangen und schlicht erfolgreiche Wirtschaftsunternehmen bzw. Betriebe. Aufgrund der besonders ausgedehnten, langwierigen und zynischen Durchführung werden auch Wohngebiete Schulen und Krankenhäuser zu Zielen. In vielen NATO-Kriegen werden systematisch Straßen und Brücken bombardiert. (So wurden im Kosovo-Krieg alle Donau-Brücken Jugoslawiens zerstört, um die Zivilbevölkerung in die Knie zu zwingen.)
Die materielle Überlegenheit der NATO-Armeen zwingt den Opferländern einen „totalen Krieg“ auf dem eigenen Territorium auf.
In besonders lang anhaltenden und zermürbenden Kriegen, die fast immer auch gegen die Zivilbevölkerung der betroffenen Länder geführt werden, sind es vor allem US-Soldaten, die zermürbt vom Widerstand (auch der Bevölkerungen) Grausamkeiten begehen. Deswegen gehen die USA zunehmend dazu über, Söldner einzusetzen, die ad hoc für strafrechtlich Immun erklärt werden.
Weil das Imperium die Kosten ganzer Kriege nicht mehr tragen kann, geht das Imperium zunehmend (Nikaragua, Jugoslawienkriege Anfang der 90er, Libyen, Syrien, Ukraine) zur Strategie der gelenkten Contrakriege oder zu einer Kombination aus Contrakrieg und NATO-Luftwaffe (Kosovo-Krieg, Libyenkrieg (Syrien derzeit noch nicht)) über.
Seit dem Ende des sozialistischen Staatensystems werden durch die Vereinigten Staaten, dem Führungsland der NATO die Vereinten Nationen in besonderer Weise finanziell und personell korrumpiert. Neben der Schaffung Internationaler Gerichtshöfe und anderer Zweckorganisationen verfolgt die NATO vermehrt die Manipulation der öffentlichen Meinung unter Ausnutzung des jeweiligen Amtsnimbus internationaler Zweckorganisationen, sowie die Manipulation und personelle Okkupation der Vereinten Nationen selbst. Zu den Zweckorganisationen gehören die beiden WTO-Organisationen, wie IWF und Weltbank, Internationale Gerichtshöfe und die Europäische Union. Ihr jeweiliges Führungspersonal macht aggressiv NATO-Propaganda. Hervorstechend sind einige Chefankläger, sowie der UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon, der von Anfang an ein Politagent des US-Imperialismus war und statt für den Frieden zu arbeiten, Hetze verbreitet und Aggressionen rechtfertigt.
Bemerkenswert ist die flächendeckende Desinformation durch geheimdienstgesteuerte Medien, die Hetzpropaganda von NATO-Generalsekretären unkritisch übertragen und auch selbst systematisch hetzen.
Offiziell tarnt sich die NATO in Europa als „Verteidigungsbündnis“. Siehe auch NATO-Lüge! Aufgrund der Aggressivität des US-Imperialismus ist ständig Krise. Die Konflikte der NATO überlagern sich zeitlich.
Der Terror der NATO und ihr Terrorismus gehen gerade bei Contra-Kriegen nahtlos ineinander über. Um frühere Verbündete (Taliban, Saddam Hussein, Al Qaida, IS, …) loszuwerden und um neue Kriegsgründe zu konstruieren, kann Unbotmäßigkeit als Verrat interpretiert werden. Der frühere Verbündete wird zum neuen Gegner und zu einer neuen Bedrohung gestempelt gleichzeitig werden alte Ziele weiter verfolgt.
Die NATO gehört verboten, ihre Institutionen zerschlagen, ihre Generäle eingesperrt!
Opferländer der NATO sind z. B.: Vietnam, Nicaragua, Laos, Kambodscha, Libanon, Libyen, Jugoslawien, Afghanistan, Irak, Syrien, Ukraine, Iran, Sudan, Kuba, Pakistan, …

 

Nord-Korea — ein isoliertes Land, über das nichts bekannt ist, eignet sich hervorragend als Ziel von Hetze. Bemerkenswert an Nordkorea ist, daß es eine unabhängige Berichterstattung über das Land nicht gibt. Selbst Linke kommen nicht in das Land und traditionelle imperialistische Hetzsender bekommen Aufpasser, da sie typischer Weise tendenziöse Zeugen suchen und sehr einseitige Berichte verfassen, um gegen das jeweilige Target (hier Nord-Korea) zu hetzen.
Nord-Korea wird seit Jahrzehnten von US-amerikanischen Streitkräften bedroht, die in Süd-Korea stationiert sind und regelmäßig provokative Großmanöver mit Bomber-Scheinangriffen durchführen, welche in westlichen Medien kaum oder gerade mal erwähnt werden. Die wütenden Kommentare der nordkoreanischen Medien werden im Westen dann als verrückte zusammenhanglose Entgleisungen dargestellt.

 

“Norden” — politisch: 1. nördliche Hemisphäre – 2. Industrialisierte (und relativ energie- und ressourcenverbrauchende) Staaten der nördlichen Hemisphäre

 

NPD — rezente staatlich geförderte deutsche Nazipartei (Name siehe Wikipedia), die Nazi-Nostalgie pflegt, zum großen Teil der NS-Ideologie des deutschen Faschismus (der 1930er und 1940er) nachhängt und entschieden minderheitenfeindliche Politik macht. In Sachfragen ist die Partei realitätsblind und hilflos.

 

NPT (Nonproliferation Treaty) → NVK (NVV)

 

NSANational Security Agency

 

NSDAPNationalsozialistische Deutsche „Arbeiterpartei“

 

NS-Förderer — Förderer des sogenannten “Nationalsozialismus“ – des deutschen Faschismus des 20. Jahrhunderts – sind sowohl kleinbürgerliche Einzelspender, mittelständische Spender und große und größte Konzerne, wie Krupp, Thyssen und Ford. Wichtig sind frühe NS-Förderer, da diese für den Aufstieg der Nazis ursächlich mit verantwortlich sind. (Eine unvollständige Liste findet man in »nuklear — vom Atomkern abgeleitet; Im Unterschied zu chemisch (was von der Art der Elektronenhülle charakterisiert wird), meint „nuklear“, durch die Anzahl von Protonen und Neutronen im Kern (Nucleus) charakterisiert. Fälschlich wird oft der Ausdruck „atomar“ statt korrekt nuklear angewandt.

 

Nürnberger Prozesse — Tribunal und Anzahl von Gerichtsprozessen zur Aufarbeitung der allerschwersten Verbrechen des deutschen Faschismus, die in der amerikanischen Besatzungszone stattfand. Der Nürnberger Gerichtshof ging davon aus, daß das NS-System des deutschen Faschismus verbrecherisch war und klagte vor allem politische, militärische und wirtschaftliche Führungspersonen des NS-Regimes an, Kriege angezettelt zu haben, Kriegsverbrechen, Zerstörungen, Massenmorde, Ausbeutung von Zwangsarbeitern, Deindustrialisierungen, Massaker und weitere Verbrechen gegen die Menschlichkeit, in exzessivstem Maße begangen zu haben. Leider wurde einige der Verurteilten auf politischen Druck vor allem der deutschen Regierungen Heuss, Adenauer von den Amerikanern vorzeitig entlassen, wodurch sie weiter Einfluß auf die Öffentlichkeit ausüben konnten. Einige der schlimmsten Nazis wurden von den Amerikanern politisch gegen Links bzw. gegen die sozialistischen Staaten eingesetzt.

 

Nutzenanalyse — von Evariste gefordertes Verfahren, das der Zulassung von Produkten vor ihrer Produktion vorausgehen soll, um den Einsatz von Ressourcen zu rechtfertigen.

 

Nutzenkonzept — Konzept, dessen Ausarbeitung der Produktentwicklung vorausgehen soll, um Fehlentwicklungen und insbesondere schädliche Produkte, sowie Energie- und Rohstoffverschwendung vermeiden soll.

 

nützlich, Nützlichkeit — Ideologem des neuen vom Nationalismus abstrahierenden Utilitarismus erste politische Vertreter in der BRD waren die FDP, die CDU und die Regierung Schröder. Die Nützlichkeit soll nach dem Willen der Industrie die Fremdenfeindlichkeit ablösen. Das ging in der SPD schneller, als in CDU und CSU.
Faschismus als Herrschaftsform kann rassistisch, nationallistisch oder sogar religiös aussehen (Erinnerung: Faschismus (als Herrschaftsform) bedeutet Beseitigung der linken Opposition durch offenen Terror mittels Faschisten.) Neuere Formen das Faschismus werden sozialchauvinistisch aussehen oder sich sogar einer genetischen Apartheid bedienen. Das Ideologem der Nützlichkeit ist zentrales Element des Utilitarismus.

 

NVK (NVV)Vertrag über die Nichtverbreitung von Kernwaffen (Nichtverbreitungsvertrag)

 

Wieder hoch zu »Linkes Lexikon

 

Wieder hoch zur Ȇbersicht

 

Wieder hoch zur »Schule des Linksseins

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hilfe

WordPress theme: Kippis 1.15