Eliteuniversität

Erscheinungsform kommerzieller privater Universitäten im Kapitalismus, die besser sein wollen, als andere und höhere Gebühren verlangen. Eliteuniversitäten können Bedeutung nur erlangen, wenn eine bildungsfeindliche Politik das leistungsfähige öffentliche Bildungssystem austrocknet. Normaler Weise sind private Universitäten wissenschaftlich bedeutungslos. Es gibt jedoch Beispiele aus extrem asozialen Staaten, wo die einzige taugliche Bildung eben die der Eliteuniversitäten ist, weil diese dort im Gegensatz zu den Öffentlichen finanziell gut ausgestattet sind. Die Existenz von Eliteuniversitäten ist ein Maß für die Asozialität der Gesellschaft. Diese Asozialität kann noch gesteigert werden, indem sie mit sozialchauvinistischem Nimbus versehen werden. Eliteuniversitäten ziehen Reiche und Asoziale an. Die Wahrscheinlichkeit als Frau an einer Eliteuniversität vergewaltigt zu werden, ist in militaristischen Ländern sehr hoch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hilfe

WordPress theme: Kippis 1.15