Antikommunismus

1. im weiteren Sinne — antilinkes Ressentiment, das sich gegen alles linke, insbesondere gegen sozialistische und kommunistische Bewegungen und Personen richtet. Der Antikommunismus richtet sich auch gegen Sozialdemokraten und Gewerkschafter. Wie bei allen Ressentiments kann ein fanatisches Glaubenssystem mit Verschwörungstheorien darum errichtet werden. Der Antikommunismus richtet sich gegen Sozialleistungen, Volksbildung, Friedenspolitik, Vergesellschaftung und gesellschaftliche Emanzipation. Der Faschismus ist Ausdruck reinsten Antikommunismus und führt zur physischen Vernichtung aller bekannten Linken. /span>
Der Antikommunismus kommt im politischen Spektrum vor allem rechts vor und ist natürlicher ideologischer Ausfluß echter Monarchien und kapitalistischer Herrschaftsklassen. Er beeinflußt das Zentrum des politischen Spektrums und die unbewußte sozialdemokratische Linke. Fehlende Souveränität und Feigheit können im Klima eines starken Antikommunismus zu Verrat führen. Im weiteren Sinne bedeutet Antikommunismus also die Ablehnung jeder irgendwie linken Bewegung, welche oft paranoid als kommunistisch wahrgenommen wird. Diese Antikommunismus im weiteren Sinne (wieder eine nach rechts hin geltende Eigenschaft) beginnt bei Linkslevel -2,7. Er wird von den Grünen (Center = -1,8) noch akzeptiert und von den deutschen Piraten (Center ca. 0) noch nicht bekämpft.;
2. im engeren Sinne — alle direkt gegen den Kommunismus gerichteten Überzeugungen. Der Antikommunismus im engeren Sinne (eine nach rechts hin geltende Eigenschaft) beginnt im (untransformierten) Spektrum etwa bei Linkslevel 1 (LL_Antikommunismus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hilfe

WordPress theme: Kippis 1.15