Angebot und Nachfrage

Wichtigste Beträge zum Markt und wichtige Wechselbeziehung der Ökonomie, die die Lages des Marktgleichgewichts charakterisieren. Angebotsfunktion und Nachfragefunktion sind mengenabhängige Kurven. (Abbildung) Sie schneiden sich nach Marshall und Walrass beim Gleichgewichtspreis. Dort kann die umgesetzte (produzierte und abgesetzte) Menge abgelesen werden.


          ^
         /|\
          |        \                                   .¯
    log(P)|         \                                 -
          |          \ Nachfrage                    .´
          |           \                            -
          |            \                         .´
          |             \                      .¯
          |              \                   .¯
          |               \                .¯
          |                \             -¯ 
          |                 \         .-¯ Angebot
          |                  \     .-¯
          |                   \ .-¯
 log(Pg) ¯|¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯_.-¯
          |              _-¯   ¦\
          |          _.-¯        \
          |      _–-¯          ¦  \
          |_..--¯                  \
          |                    ¦    \
          |                          \                  \
        1-|————————————————————|——————\——————————————————→
          0                  Umsatz    \        Menge   /
          |                             \

Angebotskurve und Nachfragekurve logarithmisch; P ist der Preis, Pg der Gleichgewichtspreis, Der “Umsatz” ist hier die durch das Marktgeschehen realisierte Menge.

WordPress theme: Kippis 1.15